Freud: Totem und Tabu

Freud, Sigmund:
Totem und Tabu.
Einige Übereinstimmungen im Seelenleben der Wilden und der Neurotiker.
Bibliothek der Psychoanalyse.

Kartoniert, 200 Seiten, 14,8 x 21 cm, 300 gr, in deutscher Sprache.
2012 Psychosozial-Verlag.
ISBN 978-3-8379-2156-4

Verlagsneuer Restposten (originalverschweisst).
Früher 19,90 EUR, jetzt nur 16,90 EUR.

Versandfertig. Lieferzeit: 4-5 Tage.

16,90 EUR

Sie sparen durch den Sonderpreis: 3,00 EUR
incl. 7% USt. zzgl. Versandkosten
Stück


Zum Inhalt:
In den Jahren 1912/13 verfasst Sigmund Freud vier Essays, in denen er eine kühne Theorie über die Grundlagen von Gesellschaft und Kultur entwirft. Er greift die Fragestellungen der Ethnologie seiner Zeit auf und versucht sie mithilfe der Erkenntnisse der noch jungen Psychoanalyse zu beantworten. Worauf beruhen Tabus, wie entsteht Schuldgefühl, welche Rolle spielt das Inzestverbot für die Gemeinschaft?
Freuds erstes großes kulturtheoretisches Werk wurde schon zu Lebzeiten in zahlreiche Sprachen übersetzt und wird bis heute kontrovers diskutiert. Totem und Tabu bildet den Auftakt zu weiteren umfangreichen Studien Freuds, die sich mit gesellschafts- und religionskritischen Fragestellungen befassen.