Sie sind hier: Startseite » Sachbuch

Adam, Konrad (Hrsg.): Die AfD und die Klimafrage.

Adam, Konrad (Hrsg.):
Die AfD und die Klimafrage.
Autoren: Konrad Adam, Christoph Barthe, Tino Chrupalla, Thomas Fasbender, Volker Kempf, Volker Meyringer.

Kartoniert, 74 Seiten, 13 x 21 cm, 120 gr, in deutscher Sprache.
2019, Hess Verlag.
ISBN: 978-3-87336-654-1

Neu.
Gebundener Ladenpreis (originalverschweißt).
9,90 EUR.

Versandfertig. Lieferzeit: 4-5 Tage.

9,90 EUR

Sie sparen durch den Sonderpreis: 0,00 EUR
incl. 5% USt. zzgl. Versandkosten
Stück


Zum Inhalt:
"Der Schutz der Umwelt oder, wie man früher sagte: Der Natur, ist ein genuin konservatives Thema, das nur durch einen doppelten Irrtum, durch die Kurzsichtigkeit der Altparteien und die tiefsitzende Aversion, die Helmut Kohl gegen die Grünen empfand, auf der falschen Seite des politischen Spektrums, im linken statt im rechten Lager gelandet ist. Es von dort wieder zurückzuholen und da zu verankern, wo es hingehört, bei einer konservativen Partei also, ist jede Anstrengung wert." (Konrad Adam)
Das vorliegende Buch setzt sich kontrovers mit den Aussagen der AfD zur Klima- und Energiepolitik auseinander.

Autor(en):
Konrad Adam, 1942 in Wuppertal geboren, studierte Alte Sprachen, Geschichte und Rechtswissenschaft in Tübingen, München und Kiel. 1979 - 2000 Mitglied der Feuilleton-Redaktion der FAZ. Seit Herbst 2000 politischer Chefkorrespondent der WELT in Berlin. Zahlreiche Buchpublikationen zur deutschen Innenpolitik. Die Bildungspolitik steht seit vielen Jahren im Mittelpunkt seiner journalistischen Arbeit.§§
Volker Kempf, geb. 1968, verheiratet, zwei Kinder, studierte Soziologie, Philosophie sowie Soziale Arbeit und Erziehung. Buchveröffentlichungen u. a. über Günther Anders, Georg Simmel und Herbert Gruhl. Schriftleiter des Jahrbuches Naturkonservativ der Herbert-Gruhl-Gesellschaft e.V. Der Autor lebt in der Nähe von Freiburg im Breisgau.