Sie sind hier: Startseite » (Auto-)Biografien

Bisky, Jens: Heinrich von Kleist

Bisky, Jens:
Heinrich von Kleist
Insel-Almanach auf das Jahr 2011. Zus.gest. v. Jens Bisky.

Kartoniert, 230 Seiten, 12 x 19,5 cm, 285 gr, in deutscher Sprache.
2010 Insel Verlag.
ISBN 978-3-458-17486-8

Mängelexemplar
(Neu. Nicht benutzt. Stempel im unteren Schnitt).
Früher 16,00 EUR*, jetzt nur 4,90 EUR.
* Frühere Preisbindung aufgehoben

Versandfertig. Lieferzeit: 4-5 Tage.

4,90 EUR

Sie sparen durch den Sonderpreis: 11,10 EUR
incl. 5% USt. zzgl. Versandkosten
Stück


Zum Inhalt:
Heinrich von Kleist, der schon früh gelernt hatte, Bisse auf Küsse zu reimen, war ein Fachmann für extreme Emotionen. Intensive Empfindungen, das Aufbrausen wie das rasche Verebben, die starke Seelenbewegungen begleiten, kannte er aus eigenem Erleben. Und er hat dieses Auf und Ab, dieses Schwanken von einem Extrem ins andere kaum einem seiner Helden erspart. Indem er den Mittelweg ablehnte, sich selbst und seine Figuren zur Konsequenz zwang, stand er gegen die lebenskluge, aufgeklärte Moral seiner Zeit. Ihr setzte er seine Kunst der Extreme entgegen.
Der Almanach zum Kleist-Jahr 2011 lädt ein, den unglücklichen Dichter als Virtuosen der großen Gefühle zu entdecken. Porträtiert werden der Liebhaber Kleist, der Freund, der Propagandist des Hasses und der Ruhmbegierige. In der Inszenierung des Doppelselbstmords am Wannsee kommen sie alle zusammen, vereinen sich Liebe, Vertrauen, Entsetzen und Ehrgeiz. Der Mensch , heißt es im Käthchen von Heilbronn, "wirft alles, was er sein nennt, in eine Pfütze, aber kein Gefühl.

Zum Autor:
Jens Bisky, geboren 1966 in Leipzig, studierte Kulturwissenschaften und Germanistik in Berlin. Er schrieb für die "Berliner Zeitung" und ist heute Feuilletonredakteur der "Süddeutschen Zeitung". Jens Bisky, der dem Vorstand der Heinrich-von-Kleist-Gesellschaft angehört, zählt zu den herausragenden Kennern Preußens hierzulande.