Dhôtel : Asyl. Das bedrohte Recht

Gerard Dhôtel:
Asyl. Das bedrohte Recht.


Broschiert, 142 S., 207 g, in deutscher Sprache
ISBN-13: 978-3-88520-747-4

Mängelexemplar (Zustand neuwertig).
Früher 9,00 EUR, jetzt nur 1,90 EUR.

Sie sparen durch den Sonderpreis: 7,10 EUR  

1,90 EUR

 

incl. 7% USt

Vorrätig und versandfertig. Lieferzeit: 3-5 Tage.  
 
Anzahl:   Stück



Zum Inhalt:
Die Begründung der Jury, die dieses Buch mit dem Gustav-Heinemann-Friedenspreis auszeichnete: "Das prämierte Buch erzählt Geschichten von Flüchtlingskindern, die von Krieg und Gewalt in ein fremdes Land vertrieben wurden und dort, eingepfercht in Flüchtlingslagern, in ständiger Angst leben, kein Asyl zu erhalten. Überall in Europa ist das Asylrecht, das älteste Menchenrecht, bedroht. Das Buch klagt an, verzichtet aber auf aufdringliches Pathos. Es ist auch deshalbt preiswürdig, weil es in gekonnter Weise die Schilderung von Einzelschicksalen mit Sachinformationen über das Asylrecht und weltweite Fluchtgeschehen vebindet.

Zum Autor:
Urs Fiechtner wurde 1955 in Bonn geboren und wuchs in Chile auf. Zurück in Deutschland, gründete er 1976 die interkulturelle "Autorengruppe 79" und machte sich schnell einen Namen als Lyriker und Schriftsteller für Erwachsene wie Jugendliche. Zusammen mit Sergio Vesely hat er eine neue Form von "Konzertlesungen" erschaffen, in der sich Literatur, Lyrik und Musik verbinden und die zahlreiche Nachahmer gefunden hat. Viele seiner Bücher beschäftigen sich mit zeitgeschichtlichen Themen, die ihn nicht allein als Schriftsteller, sondern auch als Mitarbeiter von Menschenrechtsorganisationen beschäftigen. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.